Prasignola Pass - Fotowelt by Veraguth

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Alp Sofrana - Prasignola Pass

Zuhinterst im Mdris Tal liegt die Alp Sofrana, politisch gehört diese zur Gemeinde Sogli (Bergell) Früher wurde diese Alp auch von Soglio genutzt, das Vieh wurde mühsam über sehr steile Wege über den Prasignola Pass ins Madris gebracht, eine Tortur für Mensch und Tier.
Um die Alp Sofrana zu erreichen fährt man von Campsut-Cröt ins Madris Tal bis zum *Stettli" Ab hier ist Fahrverbot, gut wenn man ein Fahrrad dabei hat, denn es zieht sich bis zur Alp Sofrana (ca. 6km) Es geht vorbei an der Alp Merla, Alp Preda bis man in riesigen Steinen eingebettet die Alp Sofrana erreicht. Von hir an geht es aufwärts durchs Val da Roda bis zum Abzweiger Richtung Soglio. Hier überqueren wir einen wilden Bergbach über einen kleinen Steg und dann geht es durchs Val da la Prssignola hinauf zum Plan di Mort (Ebene der Toten), vor dem Wanderer tut sich ein weiter Talkessel auf, links steile Felsen, rechts eine grosse Geröllhalde. Es geht links durch einen Steilhang, einige Serpentinen hoch bis zur Steintreppe, ein absolut gigantisches bauwerk das vor einigen 100 Jahren von Hand gebaut wurde, eine Treppe die duch stele Felsen führt, ca. 170 Stufen aus grossen Steinen, einfach gigantisch. Nach diesem Aufstieg erreichen wir einen weiteren Talkessel, ganz hinten kann man den Prasignola Pass ausmachen, links schaut man hinauf zum Pizz Galagiun, 3107MüM.
Der letzte Aufstieg zum Pass ist heute mühsam, alles gefroren, steinig und sehr harter Schnee, der es extrem schwer macht Fuss zu fassen, hier ist gutes Schuhwerk ein muss.
Oben angelangt wird man mit einem grandiosen Blick belohnt, die berühmten Bergellerberge sind zum greifen nah, etwas mehr rechts ist bereits Italien, einfach imposant.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü