Freitag 09. Januar - Orancello

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Freitag 09. Januar 2015

   

Zeit

Was läuft.....

Individuell

Ankunft im Wiesejaggel und Zimmerbezug

19.00 Uhr

Willkommensdrink im Restaurant, was das wohl sein wird???

ca. 20.00 Uhr

Gemeinsames Nachtessen und anschliessendes gemütliches Beisammensein

   


Nach einer nassen und dunklen Anfahrt (hat geregnet) kamen wir ca. 18.00 Uhr beim Wiesejaggel an, Bernadette und Toni waren schon da, haben die Gegend bereits erkundet und Zimmer bezogen. Toni hatte bereits schon das Bett getestet, muss man ja, denn Schlafen ist wichtig......
Tanja, die Wirtin vom Wiesejaggel, war schon voll in ihrem Element und hatte den Herd schon tüchtig eingeheizt, es galt ja die Orancello-Freunde zu füttern...... Tanja hatte bereits ein exzelentes Menü vorbereitet und den Tisch super schön gedeckt, eifach super!

Zuerst galt es aber, die Kehlen anzufeuchten von der langen Anreise, waren ja ca. 2 Stunden ohne Halt unterwegs, na ja, nicht ganz, Reto hat vermutlich seine neue Tank-Karte weggeworfen und die alte, ungültige behalten, somit waren zwei Tankstellenstop notwendig, denn Cordi, Tunika und Roman wollten nicht, dass sie irgendwann das Auto schieben müssten....... Reto kann ja nicht schieben, er muss lenken und die ironischen Bemerkungen ertragen.....

Nach dem ersten Orancello war Zimmerbezug für die, die eben nur den Tankstellen nachfahren..... unsere Suiten waren schön warm und liebevoll hergerichtet.

Zum Nachtessen ist dann auch "Schnegga-Hans" zu uns gestossen, er war für das Samstagsprogramm wichtig und dasselbe musste besprochen werden.
Tanja hat zusammen mit Ihrer Crew ein vorzügliches Menü zusmmengestellt, ein richtiger Gaumenschmaus, ausser die Suppe von Reto, die etwas klein geraten war, in einer Expressotasse serviert, gerade richtig, da Reto nicht auf Kürbis-Creme-Suppe steht..... Danke Tanja..... aber schaut doch selber wie es zu und her ging und was auf dem Menü gestanden hat.....

Ein ganz toller Abend ging gegen 12.00 Uhr für die meistenzu Ende, ausser für Tunika und Cordi, die sich noch die einheimischen Jungs zur Brust nahmen und das Zimmer erst gegen 03.00 Uhr gefunden haben...... die armen Jungs .....

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü